Tag 1

Haltung und innere Klarheit

Audiobotschaft [Tag 1]

Innere Haltung führt zu äußerer Wirkung. Deswegen starten wir unsere Zeit hier mit der Arbeit an deiner inneren Klarheit. Du erfährst:

  • Welche Bedeutung deine Haltung hat
  • Wie du dich selbst bestärken kannst
  • Tipps für eine klare Haltung als Grundlage für deine Wirkung

Vorbereitungsmaterial: Falls du die Einstimmung gestern verpasst hast, hier kannst du noch mal nachhören und -lesen.

Botschaft an mich selbst

»Ich spreche wohlwollend mit mir. Ich behandle mich selbst wie eine enge Vertraute und wähle meine Worte achtsam.«

Übung [Tag 1]

Nimm dir heute Zeit zum Schreiben. Nutze diesen ersten Tag unserer Zeit ganz bewusst als Investition in deine innere Klarheit (und damit Haltung). Schreibe auf, was dir spontan beim Lesen der folgenden Fragen kommt:

  • Was verunsichert mich in meinem Auftreten?
  • Wodurch verliere ich Souveränität? Es ist okay, dass du dich mal nicht so souverän fühlst. Das geht allen Menschen so, die sich aus ihrer Komfortzone bewegen
  • Umgang damit: Wie könnte ich darauf reagieren? Was könnte ich tun, damit es mich nicht oder deutlich weniger verunsichert.
  • Wo bin ich sehr sicher? Was fällt mir richtig leicht? Was loben andere an dir? Wann bist du im Flow? Was kann ich richtig gut? → Das gibt dir Auskunft über deine Stärken und die Ressourcen, die du in dir trägst.

Schließe unsere Übung heute mit Dankbarkeit: Wofür bist du gerade besonders dankbar? Es können auch ganz kleine Details sein. Zum Beispiel: dein Kaffee, der heute besonders gut schmeckt, die Sonnenstrahlen, die durch dein Fenster scheinen oder die liebe Nachricht, die dir jemand geschickt hat. Oder einfach die Tatsache, dass du dir heute diese Zeit hier für dich genommen hast. 🧡

PS: Sprich mit dir, wie mit jemandem, dem du vertraust. Probiere es heute einfach mal aus. Sei dir selbst deine eigene beste Freundin. Wenn du dich dabei erwischst, dass du es anders machst: Korrigiere dich wohlwollend. Vielleicht hast du ja auch Lust, zusammen mit einer Freundin das Audio-Coaching zu durchlaufen. Du kannst sie auch jetzt noch einladen, teilzunehmen. 

Bonus: Haltungstipps für mehr Souveränität

Diese Tipps kannst du nutzen, um dich selbst zu bestärken:

  • Innerer Dialog: Achtsam, wohlwollend mit dir sprechen. Klingt so klein, hat aber so eine große Wirkung.
  • Mit Affirmationen arbeiten: Bewusst Botschaften wählen, die du für dich innerlich und auch im gesprochenen Wort regelmäßig wiederholst (Tipp: Es funktioniert auch wunderbar, Freund*innen oder Kolleg*innen diese Botschaften zur Bestärkung zu senden. 🙂).
  • Regelmäßig Einchecken: Was brauche ich, um mich sicher(er) in der Situation zu fühlen? Vor der Situation eine Bestandsaufnahme machen, die dich darauf vorbereitet, was du dir selbst geben kannst.
  • Klarheit über deine Stärken: Verbinde dich mit deinen Ressourcen. Entwickle innere Klarheit darüber, (A) dass es Dinge gibt, die du richtig gut kannst – und (B) welche das genau sind.
  • Dankbarkeit: Der Fokus auf das, wofür du dankbar bist, verändert deine Haltung sofort. Beispiel: Auch wenn du dich über jemanden in deinem Team geärgert hast, kannst du mit Dankbarkeit wertschätzen, was da ist. Es führt dazu, eine andere Perspektive einzunehmen.

Literatur und Links

📚 “Dare to Lead – Führung wagen” von Brené Brown

🎙️ “Stärken stärken” Episode 299 im Female Leadership Podcast