Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Produkte und Dienstleistungen der Female Leadership Academy

Inhalt

Präambel
§ 1 Vertragspartner / Anbieterkennzeichnung
§ 2 Anwendungsbereich, Vertragssprache, Formvorschriften
§ 3 Anwendbares Recht, zwingende Verbraucherschutzvorschriften
§ 4 Vertragsgegenstand, Leistungsbeschreibung und Grundsätze der Leistungserbringung
§ 5 Vertragsschluss
§ 6 Berichtigungshinweis
§ 7 Speicherung des Vertragstexts
§ 8 Erhebung, Speicherung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
§ 9 Zugang zu den Kursen / Kundenkonto
§ 10 Urheberrecht und Nutzungsrechte
§ 11 Deine vertraglichen Nebenpflichten
§ 12 Preise und Zahlungsbedingungen
§ 13 Widerrufsrecht für Verbraucher
§ 14 Gewährleistung
§ 15 Haftungsbeschränkung
§ 16 Ausschluss des Weiterverkaufs zu gewerblichen oder kommerziellen Zwecken
§ 17 Höhere Gewalt
§ 18 Zufriedenheitsgarantie
§ 19 Salvatorische Klausel
§ 20 Schlussbestimmungen, Hinweis zur Online-Streitbeilegung (ODR)

Präambel

Die Female Leadership Academy bietet Dir eine Vielzahl von Leistungen, wie Videokurse, Live-Webinare, Bücher und Workbooks, im Zusammenhang mit Deiner persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung. Diese Leistungen werden von uns in Leistungspaketen zusammengefasst als eigenständige Produkte angeboten und über unterschiedliche Kanäle vertrieben.

Die Produkte “Kompaktkurs Selbstmanagement”, “Kompaktkurs New Work” und das “Female Leadership Programm für Privatzahler” werden über unseren Vertriebspartner, die Digistore24 GmbH, St.-Godehard-Straße 32, 31139 Hildesheim, Deutschland, in deren Namen über deren Vertriebsmarktplatz unter der Domain https://www.digistore24.com und zugehöriger Sub-Domains angeboten und vertrieben, so dass bei diesen Produkte ein Vertragsverhältnis ausschließlich Dir und der Digistore24 GmbH unter Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Digistore24 GmbH zustande kommt. Wir agieren bei diesen Produkten lediglich als Erfüllungsgehilfe der Digistore24 GmbH, die bei diesen Produkten Dein Vertragspartner ist.

Weitere Produkte werden von uns selbst im eigenen Namen über unsere Website https://female-leadership-academy.de/ angeboten. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) regeln die Rechtsbeziehungen zwischen Dir und uns bei einem Kauf bzw. einer Buchung von Produkten, die wir selbst unmittelbar und im eigenen Namen über unsere Website vertreiben.

§ 1 Vertragspartner / Anbieterkennzeichnung

Dein Vertragspartner und Verwender dieser AGB ist:

Good Company Works GmbH
Bernstorffstr. 148
22767 Hamburg

(im Folgenden auch „Good Company“, „Female Leadership Academy“, „uns“ oder „wir“)

Kontakt:
Web: https://female-leadership-academy.de
Telefon: +49 (0) 40 5247 3774 0
E-Mail: kontakt@female-leadership-academy.de

§ 2 Anwendungsbereich, Vertragssprache, Formvorschriften

(1) Unser Leistungsangebot richtet sich sowohl an private Kunden (Verbraucher) als auch an freiberufliche und gewerbliche Kunden (Unternehmer). Für Zwecke dieser AGB,
– ist ein „Verbraucher“ jede natürliche Person, die den Vertrag zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB) und
– ist ein „Unternehmer“ eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 I BGB).
Soweit sich aus der jeweiligen Kundeneigenschaft (Verbraucher oder Unternehmer) unterschiedliche Regelungen ergeben, wird im Rahmen dieser AGB sprachlich entsprechend differenziert.

(2) Abweichende Geschäftsbedingungen erkennen wir nicht an und einer Einbeziehung wird hiermit widersprochen, es sei denn, wir stimmen ihrer Geltung im Einzelfall ausdrücklich in Text- oder Schriftform zu. Dies gilt auch, wenn wir ihrer Geltung im Einzelfall nicht gesondert widersprechen und/oder Leistungen in Kenntnis von entgegenstehenden Geschäftsbedingungen vorbehaltlos erbringen.

(3) Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

(4) Wenn wir im Einzelfall individuelle Vereinbarungen mit Dir treffen (einschließlich Nebenabreden, Ergänzungen und Änderungen) haben diese in jedem Fall Vorrang vor diesen AGB. Für den Inhalt derartiger Vereinbarungen ist, vorbehaltlich des Gegenbeweises, ein Vertrag bzw. unsere Bestätigung in Textform maßgebend.

(5) Wenn Du rechtserhebliche Erklärungen und/oder Anzeigen in Bezug auf den Vertrag (z.B. Fristsetzung, Kündigung oder Rücktritt) abgibst, bedürfen diese zur Wirksamkeit der Schrift- bzw. Textform (z.B. Brief, E-Mail, Telefax).

(6) Diese AGB gelten in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses jeweils gültigen Fassung. Gegenüber Unternehmern gelten diese AGB auch als Rahmenvereinbarung für zukünftige Vertragsschlüsse, ohne dass es einer erneuten Einbeziehung bedürfte.

(7) Wir behalten uns vor, diese AGB jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die AGB können in ihrer derzeit gültigen Fassung über unsere Website abgerufen und ausgedruckt werden.

§ 3 Anwendbares Recht, zwingende Verbraucherschutzvorschriften

(1) Gegenüber Unternehmern gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Verweisungsnormen des Internationalen Privatrechts.

(2) Gegenüber Verbrauchern gilt ebenfalls das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Verweisungsnormen des Internationalen Privatrechts, jedoch nur wenn

a) Du Deinen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hast, oder

b) Dein gewöhnlicher Aufenthalt in einem Staat ist, der nicht Mitglied der Europäischen Union ist.

c) Wenn Du Deinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union hast, gilt ebenfalls die Anwendbarkeit des deutschen Rechts, wobei jedoch zwingende (Verbraucherschutz-)Bestimmungen des Staates, in dem Du Deinen gewöhnlichen Aufenthalt hast, unberührt bleiben.

§ 4 Vertragsgegenstand, Leistungsbeschreibung und Grundsätze der Leistungserbringung

(1) Das Leistungsangebot der Female Leadership Academy umfasst neben physischen Produkten, wie dem Business Journal, auch ein ganzheitliches Training für zukunftsfähiges Arbeiten, bestehend aus Videos, Workbooks, und Live-Q&A-Webinaren. Der konkrete Vertragsgegenstand ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung, den allgemeinen Informationen auf unserer Website sowie aus den entsprechenden Angaben in der Buchungsbestätigung.

(2) Einige der von uns angebotenen Leistungen, etwa Videos, werden ausschließlich online oder als digitales Produkt zum Download ausgeliefert. Die Nutzung der angebotenen Leistungen setzt daher eine bestimmte technische Infrastruktur (insbesondere einen Internetanschluss mit einer mind. Bandbreite von 2 MBit/s, ein internetfähiges Endgerät, sowie die für die Nutzung erforderliche Software – insbesondere Webbrowser und PDF-Reader, z.B. Acrobat Reader® -) voraus. Diese technische Infrastruktur musst Du selbst vorhalten und deren Bereitstellung ist nicht Gegenstand der von uns angebotenen Leistungen.

(3) Wir sind bemüht, alle Leistungen gemäß den veröffentlichten Ankündigungen und Inhalten durchzuführen. Gleichwohl behalten wir uns geringfügige organisatorische, inhaltliche, methodische und/oder personelle Änderungen im Hinblick auf die Erbringung der vertragsgegenständlichen Leistungen vor, sofern der Gesamtcharakter und die Qualität der vertragsgegenständlichen Leistungen nicht verändert wird und für Dich keine organisatorischen Anpassungen erforderlich werden.

(4) Die von uns angebotenen Leistungen sind im Zweifel als Dienstleistungen im Sinne der §§ 611 ff. BGB zu verstehen und es wird kein konkreter Erfolg von uns geschuldet.

(5) Alle Informationen, Erklärungen und Empfehlungen sowie die bereitgestellten Unterlagen und Videos stellen lediglich Anregungen dar. Die angebotenen Leistungen stellen insbesondere keine medizinische Behandlung oder Therapie dar und ersetzen keine medizinische oder psychotherapeutische Diagnose, Beratung oder Behandlung. Sämtliche Leistungen sind lediglich als Anregung zur Selbsthilfe zu verstehen. Die Befolgung von Anregungen liegt in Deiner alleinigen Verantwortung. In dem Fall einer (psychischen oder physischen) medizinischen Indikation empfehlen wir Dir ausdrücklich, das Behandlungs- und/oder Therapieangebot eines dafür ausgebildeten Arztes, Psychologen und/oder Psychiaters in Anspruch zu nehmen.

(6) Die Bestimmung der Art der Ausführung von Leistungen und die Einzelheiten der Leistungserbringung obliegen uns.

(7) Wir sind dazu berechtigt, uns zur Erfüllung dieses Vertrags ausreichend qualifizierter Dritter zu bedienen, sofern dem keine vertraglichen Pflichten entgegenstehen. Eine zwischen Dir und uns über die gewöhnliche Beschaffenheit der Leistungen hinausgehende Einstandspflicht bedarf der ausdrücklichen Vereinbarung in Schrift- oder Textform.

§ 5 Vertragsschluss

(1) Die Darstellung der unterschiedlichen Leistungen auf unserer Website und das Einstellen des jeweiligen Produkts in unseren Onlineshop stellt noch kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots in Form einer Bestellung bzw. Buchung (invitatio ad offerendum) durch Dich dar. Um Produkte in unserem Onlineshop zu erwerben, kannst Du die ausgewählten Produkte in den Warenkorb legen und daraufhin die Bestelldaten in die vorgegebene Bestellmaske eingeben. Nach der Wahl der Versandart und des gewünschten Bezahlverfahrens, sowie dem Akzeptieren dieser AGB, sendest du Dein verbindliches Angebot mit Klick auf den Button „Jetzt kaufen“ ab. Im Anschluss an diesen Bestellprozess erhältst Du von uns eine E-Mail mit der Bestellbestätigung. Diese Bestellbestätigung stellt bereits die Annahme des von dir an uns übersandten Angebotes dar. Bis zur Betätigung des Buttons „Jetzt kaufen“ kannst Du jederzeit seine Angaben im Bestellformular ändern oder löschen.

(2) Du kannst ein verbindliches Kaufangebot (Bestellung bzw. Buchung) für einzelne Produktvarianten über unsere Website abgeben. Nur die Produktvarianten mit der Schaltfläche „BUCHEN“ oder “BESTELLEN” können über unsere Website gebucht werden. Bei anderen Produktvarianten schicken wir Dir auf Deine Kontaktaufnahme hin ein individuelles und rechtlich bindendes Angebot, welches Du durch eine Annahmeerklärung in Schrift- oder Textform annehmen kannst. 

(3) Mit der Bestellbestätigung erhältst Du eine Rechnung über die erworbene Leistung. Du bist damit einverstanden, dass diese Rechnung ausschließlich elektronisch übersandt wird.

(4) Weitere Informationen zum Datenschutz kannst Du jederzeit unter https://female-leadership-academy.de/datenschutz/ abrufen.

Wir sind berechtigt, Vertragsangebote ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

(5) Die Vertragssprache ist ausschließlich Deutsch.

 

§ 6 Berichtigungshinweis

Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung/Buchung kannst Du mögliche Eingabefehler durch aufmerksames Lesen der auf dem Bildschirm dargestellten Informationen erkennen. Ein wirksames technisches Mittel zur besseren Erkennung von Eingabefehlern kann dabei die Vergrößerungsfunktion des Browsers sein, mit deren Hilfe die Darstellung auf dem Bildschirm vergrößert wird. Im Rahmen des elektronischen Bestellprozesses kannst Du deine Eingaben so lange über die üblichen Tastatur- und Maus- und Browserfunktionen korrigieren, bis Du den die Bestellung abschließenden Bestätigungs-Button „Kostenpflichtig bestellen“ anklickst. Falls Du den Bestellprozess komplett abbrechen möchtest, kannst Du auch einfach das Browser-Fenster schließen. Ansonsten wird Deine Erklärung nach Anklicken des Bestätigungs-Buttons „Kostenpflichtig bestellen“ verbindlich.

§ 7 Speicherung des Vertragstexts

Die Vertragsbestimmungen mit Angaben zu den gebuchten bzw. bestellten Leistungen einschließlich dieser AGB und der Widerrufsbelehrung werden Dir per E-Mail mit Annahme des Vertragsangebotes bzw. mit der Benachrichtigung hierüber zugesandt. Eine gesonderte Speicherung der Vertragsbestimmungen durch uns erfolgt nicht.

§ 8 Erhebung, Speicherung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

(1) Zur Abwicklung Deiner Bestellung benötigen wir von Dir die folgenden personenbezogenen Daten:

– Name und Anschrift

– E-Mail-Adresse

– ggfls. Zahlungsinformationen

Insofern dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage.

(2) Die von Dir mitgeteilten Daten verwenden wir ohne Deine gesonderte Einwilligung ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung des Vertragsverhältnisses, etwa zur Kommunikation, zur Postzustellung, zur Zahlungsabwicklung und zur Zustellung von Rechnungen an die von Dir angegebene E-Mail-Adresse.

(3) Eine Übermittlung Deiner personenbezogenen Daten an Dritte zu anderen als den im folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Deine persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

– Du Deine ausdrückliche Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO dazu erteilt hast,

– die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist, sofern nicht Deine Interessen, Grundrechte oder Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen,

– für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie

– dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Dir erforderlich ist.

(4) Für die Wahrnehmung Deiner Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit nach Art. 15 bis Art. 20 der DSGVO genügt eine Mitteilung in Schrift- oder Textform an uns. Auf das Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO) weisen wir hiermit hin.

(5) Nähere Informationen zur Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

§ 9 Zugang zu den Kursen / Kundenkonto

(1) Unmittelbar nach Vertragsschluss startet die Betreuung durch unser Team. Wenn du einen Kurs gebucht hast, erhältst du den Zugang zu dem jeweiligen Produkt in jedem Fall rechtzeitig vor Beginn des Kurses. Dazu senden wir Dir die Aufforderung, dich auf unserer Learning Management Plattform anzumelden an die von Dir in der Bestellung angegebenen E-Mail-Adresse. Unabhängig von einer etwaigen kürzeren Laufzeitempfehlung zur Absolvierung des gebuchten Kurses, erhältst Du mindestens für ein Jahr ab Vertragsschluss Zugang zu allen in dem Kurs inbegriffenen Inhalten.

(2) Für die Teilnahme am Female Leadership Programm und der Female Leadership Masterclass ist es erforderlich, dass du dir ein Kundenkonto anlegst. Das Kundenkonto ist ausschließlich von Dir und uns einsehbar. Dritte haben keinen Zugriff auf das Kundenkonto. Über das Kundenkonto hast Du die Möglichkeit, auf die Kursinhalte zuzugreifen;

(3) Das Kundenkonto ist auf einen Kunden beschränkt, nicht übertragbar und darf nicht mit anderen Personen geteilt werden. Du bist verpflichtet, Dein Passwort geheim zu halten und keinen Dritten vorsätzlich oder fahrlässig Zugang zu Deinem Kundenkonto zu gewähren. Du haftest für die Geheimhaltung der Dir überlassenen Zugangsdaten. Solltest Du Kenntnis davon erlangen, dass Dritte Kenntnis von den Dir überlassenen Zugangsdaten haben, bist Du verpflichtet, uns hierüber unverzüglich zu informieren. Wir werden in diesem Fall die Zugangsdaten zurücksetzen und Dir die Möglichkeit geben, ein neues Passwort zu vergeben.

(4) Bei Erwerb eines physischen Produktes, wie dem Business Journal, erfolgt der Versand unmittelbar nach Zahlungseingang. Dafür wird deine Versandadresse an unseren Versanddienstleister übermittelt.

 

§ 10 Urheberrecht und Nutzungsrechte

(1) Die von uns als digitale Inhalte oder Printprodukte angebotenen Leistungen sind stets auf die Schaffung eines urheberrechtlich geschützten Werks gerichtet, an welchem Du als Kunde Nutzungsrechte erwirbst. Diese Leistungen stellen persönliche geistige Schöpfungen dar, für welche die Anwendbarkeit der Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes auch dann vereinbart wird, wenn die nach § 2 Abs. 2 UrhG erforderliche Schöpfungshöhe nicht erreicht ist.

(2) Du bist zu einer Nutzung der von uns entworfenen Werke nur berechtigt, wenn und soweit wir Dir ein Nutzungsrecht eingeräumt haben. Die Werke dürfen nur für die vereinbarte Nutzungsart und den vereinbarten Zweck im vereinbarten Umfang verwendet werden. Die Einräumung jedweder Nutzungsrechte, steht unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Zahlung der vereinbarten Vergütung.

(3) Soweit nicht abweichend vereinbart, übertragen wir Dir ein einfaches Nutzungsrecht in dem für den Vertragszweck erforderlichen Umfang. Sofern nicht ausdrücklich abweichend vereinbart, erfolgt die Einräumung von Nutzungsrechten stets nur für private (nicht-gewerbliche) Zwecke. Das Recht zum Download von bereitgestellten Inhalten beinhaltet keine Übertragung oder weitergehende Einräumung von Urheber-. Nutzungs- und/oder Verwertungsrechten. Wir behalten und insoweit alle Dir nicht ausdrücklich eingeräumten Rechte vor.

(4) Unsere Werke dürfen ohne unsere ausdrückliche Einwilligung weder im Original noch bei der Reproduktion verändert werden. Jede vollständige oder teilweise Nachahmung ist unzulässig.

(5) Eine Übertragung der Nutzungsrechte auf Dritte bedarf unserer vorherigen Zustimmung in Schrift- oder Textform.

(6) Nutzungsformen, die aufgrund zwingender gesetzlicher Bestimmungen erlaubt sind, bleiben von vorstehenden Zustimmungsvorbehalten selbstverständlich ausgenommen.

§ 11 Deine vertraglichen Nebenpflichten

(1) Als Kunde bist Du dazu verpflichtet, im Rahmen der Bestellung/Buchung wahrheitsgemäße und vollständige Angaben zu machen und uns über eine Änderung Ihrer Daten, welche zur Erfüllung der vertraglichen Leistung benötigt werden, unverzüglich zu informieren.

(2) Als Kunde bist Du auch dazu verpflichtet, alles zu unterlassen, was den störungsfreien Betrieb und die ununterbrochene Erreichbarkeit unserer Website behindert und das von uns bereitgestellte Angebot nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere
– um diffamierendes, rassistisches, pornografisches oder in sonstiger Weise rechtswidriges Material zu verbreiten;
– um Dritte zu nötigen oder auf sonstige von diesen nicht gewünschte Weise zu bedrängen oder deren Rechte zu verletzen.

§ 12 Preise und Zahlungsbedingungen

(1) Die von uns aufgeführten Preise gelten ausschließlich für den aufgeführten Leistungsumfang.

(2) Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise sind in EUR angegeben und inklusive Mehrwert- und Umsatzsteuer zu verstehen.

(3) Die Versandkosten sind in diesem Preis nicht enthalten und werden im Bestellprozess separat angezeigt.

(4) Der zu zahlende Gesamtbetrag inkl. Versandkosten ist sofort fällig.

(5) Wir bieten dir unterschiedliche Zahlungsmethoden an. Diese sind: Paypal, Kreditkartenzahlung mit Master- oder Visacard, Sofortüberweisung.
Wenn Du ein Produkt oder eine Dienstleistung, die Teilzahlungen beinhaltet, erwirbst, dann erteilst Du uns eine Einzugsermächtigung für die einzelnen wiederkehrenden Teilzahlungen. Die Höhe der zu leistenden Zahlungen richtet sich nach dem gekauften Produkt. Die Preise und der vereinbarte Zahlungszeitraum sind immer eindeutig auf unserem Bestellformular aufgeführt. Diese Einzugsermächtigung gilt in diesem Falle für den jeweils verwendeten Bezahlungsweg.

(6) Im Falle eines Widerrufs der Vertragserklärung durch den Verbraucher gemäß § 7 oder im Falle einer Rückabwicklung des Vertrages aus anderen Gründen erstatten wir die bereits gezahlten Vergütung. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde. Wir sind berechtigt, zum Zwecke der Überprüfung der Personenidentität des Kontoinhabers einen Nachweis, wie z.B. die Kopie eines amtlichen Dokuments, aus dem sich die aktuellen Adressdaten ergeben, zu verlangen.

(5) Wir behalten uns vor, die angebotenen Zahlungsarten jederzeit zu ändern und ggf. zukünftig Zahlungsdienstleister in die Zahlungsabwicklung einzuschalten.

(6) Du erhältst über das erworbene Produkt eine Rechnung von uns und wirst gebeten, die Angaben auf der Rechnung sorgfältig zu prüfen. Korrekturen einer Rechnung kommen nur in begründeten Ausnahmefällen in Betracht. Sofern Du eine Korrektur der Rechnung wünschst, weil Du bei der Bestellung versehentlich Käuferdaten falsch angegeben hast, erfolgt eine Korrektur und damit einhergehende Änderung der Rechnung ausschließlich, wenn der Antrag auf Korrektur der Rechnung vom Kunden innerhalb von 60 Tagen nach Vertragsschluss bei uns eingeht.

 

§ 13 Widerrufsrecht für Verbraucher

Für den Fall, dass du Verbraucher im Sinne des § 13 BGB bist, also den Vertrag zu Zwecken schließt, die überwiegend weder deiner gewerblichen noch deiner selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, hast du ein Widerrufsrecht nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen.

WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsrecht

Du hast das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Dein Widerrufsrecht auszuüben, musst du uns

Good Company Works GmbH
Bernstorffstr. 148
22767 Hamburg

E-Mail: kontakt@female-leadership-academy.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über deinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Du kannst dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Damit wir deinen Widerruf bearbeiten können, füge der Nachricht deine Kunden- oder Bestellnummer hinzu.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Du die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendest.

Folgen des Widerrufs

Wenn du diesen Vertrag widerrufst, haben wir dir alle Zahlungen, die wir von dir erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass du eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hast), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über deinen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast, es sei denn, mit Dir wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dir wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Hast du im Falle eines Dienstleistungsvertrages verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so hast du uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Du uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichtest, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Das Widerrufsrecht erlischt nach § 356 Abs. 4 BGB bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen auch dann, wenn der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert.

Das Widerrufsrecht erlischt nach § 356 Abs. 5 BGB bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn wir mit der Ausführung des Vertrags begonnen haben, nachdem der Verbraucher ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, und seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.

Waren, die du per Lieferung erhalten hast, hast du unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem du uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichtest, an uns zurückzusenden oder zu übergeben.

Bitte versende deine Retoure mitsamt Bestellnummer, vollständigem Namen und Grund der Rücksendung an folgende Adresse:

Good Company Works GmbH
Bernstorffstr. 148
22767 Hamburg

Pakete ohne Bestellnummer oder Kundennummer, können leider nicht zuverlässig bearbeitet werden.

Du trägst auch die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Die Frist ist gewahrt, wenn du die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendest.

Du trägst auch die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Du musst für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG

Um Dein Widerrufsrecht auszuüben, kannst du dafür das nachfolgende Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Muster-Widerrufsformular
(Wenn du den Vertrag widerrufen willst, dann fülle bitte dieses Formular aus und senden es an uns zurück.)

An

Good Company Works GmbH
Bernstorffstr. 148
22767 Hamburg

E-Mail: kontakt@female-leadership-academy.de

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

………………………………………………………………………….………………………………………………………………………….

………………………………………………………………………….………………………………………………………………………….

– Bestellnummer

………………………………………………………………………….………………………………………………………………………….

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

………………………………………………………………………….………………………………………………………………………….

– Name des/der Verbraucher(s)

………………………………………………………………………….………………………………………………………………………….

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

………………………………………………………………………….………………………………………………………………………….

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

………………………………………………………………………….………………………………………………………………………….

– Datum

………………………………………………………………………….………………………………………………………………………….

(*) Unzutreffendes streichen.

§ 14 Gewährleistung

Deine Gewährleistungsrechte richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Im Rahmen von Dienstleistungsverträgen i.S.d. § 611 ff. BGB besteht nach der gesetzlichen Konzeption kein Anspruch auf Gewährleistung.

§ 15 Haftungsbeschränkung

(1) Wir haften unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Ferner haften wir für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Du als unser Kunde regelmäßig vertrauen darfst. Im letztgenannten Fall haften wir jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Wir haften nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie im Rahmen von Garantien und nach dem Produkthaftungsgesetz.

(2) Soweit unsere Haftung nach dem vorherigen Absatz ausgeschlossen oder beschränkt wird, gilt dies auch für unsere Erfüllungsgehilfen.

(3) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Insoweit haften wir nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit unseres Online-Angebots, sofern dies keine vertragliche Hauptleistungspflicht gegenüber Dir darstellt.

§ 16 Ausschluss des Weiterverkaufs zu gewerblichen oder kommerziellen Zwecken

Die Bereitstellung unserer Inhalte (gleich ob digital oder physisch) erfolgt ausschließlich an Endabnehmer. Vorbehaltlich einer abweichenden Vereinbarung zwischen der Female Leadership Academy und Dir ist dem Kunden untersagt, unsere bereitgestellten Inhalte zu gewerblichen oder kommerziellen Zwecken anzubieten oder weiterzuverkaufen.

§ 17 Höhere Gewalt

Für Ereignisse höherer Gewalt, die die Erbringung der von uns vertraglich geschuldeten Leistung erheblich erschweren oder die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages vorübergehend behindern oder unmöglich machen, haften wir nicht. Als höhere Gewalt gelten alle von unserem Willen und Einflussbereich unabhängigen Umstände wie insbesondere Naturkatastrophen, Regierungsmaßnahmen, Blockaden, militärische Konflikte, innere Unruhen, Terroranschläge, Epi- und Pandemien, Streik oder sonstige Umstände, die nach Abschluss des Vertrages eintreten, unvorhersehbar, schwerwiegend und von uns nicht zu vertreten sind. Soweit wir durch höhere Gewalt an der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen gehindert werden, gilt dies nicht als Vertragsverstoß, und etwaige Leistungsfristen werden entsprechend der Dauer des Hindernisses angemessen verlängert.

§ 18 Zufriedenheitsgarantie

(1) Wir sind von unseren Leistungen überzeugt und glauben fest daran, dass auch du mit unserem Angebot zufrieden sein wirst. Aus diesem Grund räumen wir unseren Kunden eine Zufriedenheitsgarantie für unsere Leistungen ein und erstatten innerhalb von 6 Monaten nach dem Ende deines Programms oder deiner Masterclass die vollständige Vergütung für einen bei uns direkt gebuchten/gekauften Kurs, sofern du mit dem Kurs unzufrieden bist und einen geeigneten Nachweis darüber erbringst,
– den Kurs vollständig absolviert zu haben sowie
– uns mindestens einmal auf den von dir empfunden Missstand hingewiesen zu haben, ohne dass dieser Missstand unverzüglich beseitigt wurde.

(2) Als geeigneten Nachweis den Kurs vollständig absolviert zu haben, akzeptieren wir insbesondere die Vorlage des dir zum Beginn des Kurses überlassene und vollständig ausgefüllte Workbooks.

(3) Bitte beachte, dass diese Zufriedenheitsgarantie nur für Kurse besteht, die bei uns direkt erworben wurden. Für Kurse die über Drittanbieter (etwa Digistore24 GmbH) erworben wurden, gelten die Vertragsbedingungen des jeweiligen Drittanbieters.

(4) Deine gesetzlichen Verbraucher- und Gewährleistungsrechte werden durch diese zusätzliche Zufriedenheitsgarantie natürlich nicht eingeschränkt.d

§ 19 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Verkaufsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so lässt dies die Wirksamkeit dieser Bestimmung im Übrigen oder dieser Verkaufsbedingungen im Ganzen unberührt.

§ 20 Schlussbestimmungen, Hinweis zur Online-Streitbeilegung (ODR)

(1) Die hier verfassten AGB sind vollständig und abschließend. Änderungen und Ergänzungen sollten, um Unklarheiten oder Streit zwischen den Parteien über den jeweils vereinbarten Vertragsinhalt zu vermeiden, in Schrift- oder Textform gefasst werden.

(2) Wir sind berechtigt, die Rechte und Pflichten aus dem Vertrag auf einen Dritten zu übertragen, soweit keine berechtigten Interessen von Dir entgegenstehen, der Dritte eine vertragsgemäße Erbringung der Dienste gewährleistet und keine Zweifel an der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Dritten bestehen.

(3) Soweit sich aus dem Vertrag nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort unser Geschäftssitz in Hamburg.

(4) Soweit Du als Verbraucher bei Abschluss des Vertrages Deinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hattest und entweder zum Zeitpunkt der Klageerhebung durch uns aus Deutschland verlegt hast oder Dein Wohnsitz oder Dein gewöhnlicher Aufenthaltsort zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten unser Geschäftssitz in Hamburg.

(5) Ausschließlicher Gerichtsstand ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen das für unseren Geschäftssitz örtlich zuständige Gericht.

(6) Wir weisen Sie darauf hin, dass neben dem ordentlichen Rechtsweg grundsätzlich auch die Möglichkeit einer außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten gemäß Verordnung (EU) Nr. 524/2013 besteht. Einzelheiten dazu finden sich in Verordnung (EU) Nr. 524/2013 und auf der von der Europäischen Kommission bereitgestellten Online-streitbeilegungsplattform (ODR) unter der Internetadresse: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Unsere E-Mail-Adresse lautet: kontakt@female-leadership-academy.de

Wir weisen nach § 36 VSBG darauf hin, dass wir nicht verpflichtet und nicht dazu bereit sind, an einem außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.